Woher kommt das Wasser in Stäfa? Goldingen – Kurs 1

Wasserversorung Goldingen – Meilen 

Das Stäfner-Trinkwasser kommt von zwei Orten: 1. vom Seewasserwerk Männedorf und 2. vom Goldingertal via der Wasserleitung Goldingen – Meilen. An diesem Kurs geht es um das «Goldingerwasser». In einem nächsten Kurs bringen wir Ihnen dann das Seewasser aus Männedorf näher.

Die Geschichte des sogenannten «Goldingerwassers» beginnt 1905 in Stäfa, nachdem der Thalwiler Ingenieur Jakob Bosshard als Berater zur Problemlösung des dauernden Wassermangels, zugezogen wird. Da die Entnahme von Seewasser nicht in Frage kam, schlug Bosshard vor, Quellfassungen im Golderingertal zu erschliessen. Die Leitung vom Goldingertal an die Goldküste ist mit einer Länge von 28 Km und einem Durchschnittsgefälle von 3 Promitte eine technische Meisterleitung.

 

Mit dem Brunnenmeister der Gemeinde Stäfa Thomas Jung besuchen wir die Quelle im Goldingertal und folgen der Quellwasserleitung im oberen Teil zu Fuss durch Stollen in unwegsamem Gelände. An einem schönen Aussichtspunkt angelangt geniessen wir die Aussicht auf den Ober- und Zürichsee mit einem kleinen Apéro. Der Brunnenmeister informiert die Teilnehmenden unterwegs über viele interessante Facts & Figures zur Goldingerleitung und zur Stäfner-Wasserversorgung und gibt einen exklusiven Einblick in die Quellfassung, die Stollen und das Reservoir Risi.

Weiter geht es mit dem Minibus, so gut es geht der Leitung entlang nach Stäfa ins neue Reservoir auf der Risi. Mit einem Rundgang durchs Reservoir und einer Wurst vom Grill inkl. Getränk schliessen wir die Tour ab.

Daten:
– Mittwoch, 25. Mai
– Samstag, 25. Juni

Zeit: Treffpunkt 13 Uhr in Stäfa, Rückkehr ca. ca. 18 Uhr

Kosten: CHF 45.- (inkl. Fahrt im Minibus sowie Wurst vom Grill)

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Leitung: Philippe Kobel (Brunnenmeister Stäfa) und Christoph Portmann (zertifizierter Outdoor-Guide)

Achtung: Im oberen Teil bei der Quellfassung und durch die Stollen ist das Gelände unwegsam, die Teilnehmenden müssen gut zu Fuss sein. Der Kurs findet bei jedem Wetter statt.